Philosophie

Über Jahrzehnte hat sich KÖHRA zu einer Marke für frische Convenience-Produkte und als zuverlässiger und flexibler Service-Partner etabliert. Hier finden Sie detailliertere Informationen darüber, wer wir sind, was uns täglich antreibt und wo wir hin wollen.

Wir sind

seit über 20 Jahren ein Händler und Produzent für qualitativ hochwertige, gesunde und naturbelassene Produkte für die kreative Großküche und den modernen Gastronomen. Mit ca. 165 Mitarbeitern arbeiten wir täglich daran, die hohen Ansprüche unserer Kunden an Genuss, Convenience und Wirtschaftlichkeit bestmöglich zu erfüllen.

Wir stehen für

  • die hohe Qualität unserer Produkte im Handel und auf dem Convenience-Sektor
  • die Flexibilität und das breite Sortiment für individuelle Kundenwünsche,
  • die Partnerschaftlichkeit gegenüber unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern, sowie für
  • die Leidenschaft für unsere Branche und Offenheit gegenüber Neuerungen.

Unser Ziel ist es,

  • unsere Kunden tagtäglich zufrieden zu stellen,
  • uns als Unternehmen in der Region weiterhin zu etablieren,
  • und dabei Nachhaltigkeit in der Wertschöpfung zu gewährleisten.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit in der Wertschöpfung ist ein Ziel, bei dem Anfang und Ende nur schwer zu definieren sind. Wir wissen jedoch, dass wir langfristig nur erfolgreich sein können, wenn wir unser tägliches Handeln an Nachhaltigkeit orientieren. Wir möchten diese Plattform nutzen, um Beispiele unseres Engagements für ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit in und um unserem Unternehmen aufzuzeigen.

Praktische Beispiele für Nachhaltiges Handeln bei KÖHRA

Wirtschaft I Oktober 2013

Bekenntniss zu regionalen Produkten - Qualitäts-Marke "Erntefrisch & Regional"

Regionale Produkte gewinnen beim Kauf von Lebensmitteln zunehmend an Bedeutung. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: zumeist stehen Qualität und Geschmack als Argumente im Vordergrund. Jedoch ergeben Umfragen und Marktforschungsstudien, dass das Bedürfnis der Unterstützung der eigenen Heimat mindestens genauso entscheidend für den Kauf von regionalen Produkten ist. Auch wir möchten in Zukunft natürliche und schmackhafte Produkte aus der Region an unsere Kunden weitergeben. Bereits im Juli 2013 brachten wir das Projekt „Erntefrisch & Regional“ auf den Weg: wir suchten Gärtner und Landwirte im Umkreis von 150 km, die im Anbau von Obst und Gemüse wenig bis keine Pflanzenschutzmittel verwenden und uns bzw. unseren Kunden regelmäßig mit natürlichen und erntefrischen Waren beliefern können. Diese mussten einen Katalog von Kriterien erfüllen, um ihre Produkte unter der Marke “Erntefrisch & Regional“ an uns zu verkaufen. Nach dem Start mit erntefrischen Tomaten und Zucchini von der Gärtnerei Thielemann aus Gerichshain, konnten wir ab August auch Minisalate von der Gärtnerei Plänitz anbieten. Nun nehmen wir ein neues Produkt in unsere Qualitäts-Marke „Erntfrisch & Regional“ auf: ab sofort bieten wir Ihnen Äpfel der Sorte „Elstar“ frisch und aus der Region an. Als Anbieter konnten wir die Firma Wurzen-Obst für unser Projekt gewinnen. Nach einem Besuch der von Köhra nur 20 km entfernten Plantagen und einem Rundgang mit dem Geschäftsführer Torsten Kühne waren wir überzeugt: das ist die Firma, mit der wir uns einmal mehr zu unserer wunderschönen Region bekennen möchten.

Soziales I Weihnachten 2012

Weihnachtsspende an Grundschulen

Jedes Jahr bedanken wir uns bei unseren Kunden mit einem Geschenk für die gute Zusammenarbeit. Vergangenes Jahr sahen wir von Geschenken für unsere Kunden ab und spendeten das dafür vorgesehene Budget für einen wohltätigen Zweck. Dabei lag es uns besonders am Herzen, Schulen und Kinder zu unterstützen. Es wurden über 30 Grundschulen in der Umgebung angeschrieben, Ideen für die Verwendung des Geldes unter der Thematik „Obst & Gemüse“ einzureichen. Die 3 Gewinner sind die Grundschule Otterwisch mit der AG „Kochen und Backen“, die Grundschule Parthenstein, mit dem Projekt „Spielestadt,“ in dem auch ein Café mit Obstsalaten und Gemüsesticks auf der Speisekarte vorkommt, und schließlich die Grundschule Zschoppach, welche den Schülern gesunde Ernährung im Projekt „Genießen mit allen Sinnen“ nahe bringen möchte.

Ökologisches I Mai 2012

Wissenschaft: Mülltrennung

Nachhaltigkeit ist für uns kein Schlagwort, sondern eine tägliche Herausforderung, auch auf ökologischem Gebiet. Seit Mai 2012 stehen wir deshalb mit der Entsorgungsfirma Veolia im Kontrakt. Es erfolgt eine konsequente Trennung des gesamten anfallenden Abfalls nach Pappe, Holz, Schrott, Weiß-und Buntglas, Folie, Bioabfall sowie Restmüll. Damit wollen wir uns unserer Verantwortung für die immer knapper werdenden Ressourcen stellen und unseren Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten.